Wie lange und wie oft mäht ein Mähroboter?

Rasenmähen ist meist eine unangenehme Aufgabe, dann wenn es schneit oder die Temperaturen tropisch werden. Viele der Hersteller bieten inzwischen Mähroboter an und wir werden fragen uns in diesem Artikel fragen, ob die Robomäher den Rasenschnitt von Hand tatsächlich ersetzen können.

Wie in den meisten Testzeitschriften bereits gezeigt wurde, ist das Mähergebnis nicht bei jedem Gerät dann erste Klasse. Die flachen Rasenmäher beispielsweise fahren automatisch ihre Bahnen über den Rasen und können dennoch eine akkurat gestutzte Grasnarbe hinterlassen, während die Hybridrasenmäher kostensparend sind und gute Resultate erzielen.

Zu den Hersteller, die Rasenmäher Roboter herstellen, zählen Marken wie Bosch, Gardena, Husqvarna oder Wolf  und jeder dieser Hersteller ist mit einigen guten Modellen in den Broschüren vertreten.

Die meisten Rasenroboter werden mit einem Elektromotor angetrieben, der über Batterien mit Strom versorgt werden. Einige der Rasenroboter nutzen auch Benzin, einige andere Hersteller einen Hybridmotor. Die Gartenhelfer laden ihre Akkus selbstständig auf und sind danach wieder für die Gartenarbeit einzusetzen. Diese Rasenroboter funktionieren leise und auch der Stromverbrauch ist niedrig genug , so daß schon deshalb ein Rasenroboter lohnend ist.

Damit die automatischen Gartenhelfer ihre Funktionen also leise und einfach verrichten können, brauchen diese Roboter effiziente Akkubatterien und einen Rasen, der von den den größten Hindernissen bereits geräumt ist.

Tannenzapfen oder Fallobst beispielsweise sind bereits unüberwindbare Hürde für die kleinen Rasenroboter und sollten vor dem Mähen mit diesen Robotern nicht mehr auf dem Rasen liegen.

Die Stunden, die ein Rasenroboter braucht, um das Grün gemäht zu haben, hängt von der Leistung des Motors ab. Der Gardena Garden R40Li braucht für 250 Quadratmeter Rasen rund zehn Stunden und das Vollladen während dieser Mähdauer liegt bei etwa 80 Minuten. Der Rasenroboter erreicht während der Mähphasen einen Schallpegel von etwa 72 Dezibel. Mit diesen Werten müssen sie jedoch auch dann rechnen, wenn sich die Nachbarschaft beschweren wird, denn 73 Dezibel sind sehr laut.

Der Mähroboter Bosch Indego 1000 beispielsweise kommt noch mit größeren Grundstücken klar. Sie können diesen Rasenmäher auf Rasenflächen bis zu 1000 Quadratmeter einsetzen. Sie können bei diesem Mähroboter die Mähzeiten individuell für jeden Wochntag einstellen. .

Sie brauchen für die Mähroboter zwei Drähte, damit die Roboter einwandfrei funktionieren. Zwar bedeutet auch dieses doppelte Drahtlegen mehr Arbeit beim Einrichten des Rasenmähers, doch dafür wird das Mähergebnis später gleichmäßiger und sie vielleicht zufriedener.

Viele Fragen zum Rasenroboter werden unter >> Mähroboter-Ratgeber.de << beantwortet.

Advertisements