Was man einer Terrassenüberdachung alles beachten muss

Vor kurzem hatte ich ein gutes Gespräch mit Herrn Pietzsch von der sächsischen Firma „Meisterbetrieb Pietzsch GmbH„. Unser Thema waren Terrassendächer bzw. Terrassenüberdachungen.  Als ehemaliger „Häuslebauer“ aus DDR Zeiten kannte ich die Vorzüge eines Terrassendaches sehr gut. Es macht einfach „Gute Laune“, wenn man z.B. nach Feierabend auf der Terrasse sitzt und ein Bierchen „zischt“. (So nannte sich das umgangssprachlich in der Goethestadt Bad Lauchstädt, wo ich früher gewohnt hatte.)

Was viele Hausbesitzer nicht wissen ist, dass man für ein Terrassendach eine Baugenehmigung benötigt und die nur von einem Architekten, zur Genehmigung beim Bauordnungsamt,  eingereicht werden kann. Keine Baugenehmigung wird benötigt, wenn die Abstandsflächen zur Grundstücksgrenze gewahrt sind und das Terrassendach eine Grundfläche von maximal 30 Quadratmeter (max. 3m Tiefe) nicht übersteigt. Hättest du das gewußt?

Auch in Sachen Material und Sonnenschutz gibt es heute eine viel größere und qualitativ bessere Auswahl wie früher. Stark beeindruckt hat mich die automatische, integrierte Markise, die man per Knopfdruck aus- und einfahren kann. Super, brauch man mit dem Bierchen im Liegestuhl noch nicht mal aufstehen, da man das sogar über Smart Home übers Handy regeln kann. Zum Feierabend so richtig faul sein, dass mag ich sehr. :-)

Herr Pietzsch berichtete von seinen Erfahrungen und das war sehr interessant. Ein ganz „heißer Tipp“ war, vorher immer den Nachbarn fragen ob der sich durch die Terrassenüberdachung irgendwie gestört fühlt. Eine zweiter Tipp war: Thema Wintergarten. Manchmal ist es ja so, dass man irgendwie immer sparen will und man sich überlegt später anzubauen, so dass dann zum Schluss vielleicht ein richtiger Wintergarten heraus kommt. Wer solche Überlegungen hat, der sollte die schnell vergessen. Eine Terrassenüberdachung kann man nicht als Wintergarten umbauen, da die Dämmung eine ganz andere ist, bzw. überhaupt gar keine Dämmung da ist. Man muss sich also entscheiden. Wintergarten oder Terrassenüberdachung. Ich mag lieber die Überdachung, da ich dort nicht das Gefühl habe im „Glashaus“ zu sitzen und da die Luft ganz anders zirkuliert.

Wer aus der Region Dresden, Freital, Pirna, Meissen ist und sich mit dem Gedanken beschäftigt sich eine Terrassenüberdachung zuzulegen, der sollte den Meisterbetrieb Pietzsch anrufen.

Meisterbetrieb Harald Pietzsch GmbH
Geschäftsführer: Ralf Pietzsch
Am Brunnen 6a
01723 Kesselsdorf

https://www.meisterbetrieb-pietzsch.de

Tel: 035204-47180
Funk: 0172-3518188
Fax: 035204-5012

PS: Das Bild oben ist von der Firma Klaiber Markisen